Nachhaltige Holzgewinnung - Brokopondo Lake Wood NV

Nachfolgend einige Informationen zur Gewinnung und Verarbeitung sowie eines seit 3 Jahren laufenden Tests des von uns eingesetzten Holzes - Basralocus/Guyana Teak, französisch-sprachlich auch Angelique

Versunkener Urwald

Die im Brokopondo Stausee versunkenen Holzmengen sind gigantisch - man schätz 50 Mio. Kubikmeter. 2004 begannen erste Versuche das Holz unter Wasser zu schlagen. Seit 2011 erfolgt ein systematischer "Abbau". Unterstellt man die derzeitig verarbeiteten Mengen, reicht der "Vorrat" noch für ca. 60 Jahre.

"Abbau" des Holzes 

Das Holz wird von Tauchern mit Druckluft betriebenen Sägen in Wassertiefen von 25 bis 35 m geschlagen und mit Flößen direkt an Land zum Sägewerk transportiert. Der Einsatz von Tauchroboter wird zur Zeit getestet.

Sägewerk direkt vor Ort

Die Weiterverarbeitung erfolgt im Sägewerk direkt vor Ort. Es handelt sich  um eine Reihe verschiedener Holzarten - wir haben uns für Basralocu/Guyana Teak entschieden, weil es unseren Anforderungen am besten genügt und auch optisch eine hohe Ähnlichkeit mit Burma Teak aufweißt - s.u. "Dauertest"

Modernste Maschinen
- beste Verarbeitung

Der Maschinenpark ist  technisch auf dem neuesten Stand, entsprechend werden Profile mit hoher Maßhaltigkeit und Oberflächengüte produziert, das reduziert den Aufwand für die Eingangskontrolle, den Zuschnitt, die Bearbeitung und das finale Oberflächen-Finish in unserem Hause.
 

Nachhaltige Wertschöpfung - keine Rodungen 

Surinam - ehemals niederländische Kolonie - gilt als vorbildlich für die nachhaltige Holzwirtschaft. Über 90 % des Landes sind bewaldet, aber nur 15 % davon wird bewirtschaftet - natürlich auch wegen der Holz Gewinnung aus dem Stausee.

Die Weiterverarbeitung schafft Arbeitsplätze, es erfolgen keine Rodungen für Monokulturen wie z.B. für Palmöl Plantagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(siehe auch nachfolgendes Video)

Seit 4 Jahren bei uns im Dauertest - mit exzellentem Ergebnis 

Insgesamt wurden 50 qm Terassen Elemente sowie 2 Lounge-Sessel gebaut.

Die Element in 3m/5 m Länge jeweils aus 5 Profilen  rückseitig verschraubt - Spalt 6 mm. Die einzelnen Elemente wurden ohne Bodenverschraubung lose verlegt. 

Hier nur einige Ergebnisse: 

Die Formstabilität ist mehr als beeindruckend, selbst auf 5 m Länge ist die mittlere Abweichung der Geradheit in beiden Achsen kleiner als  2mm.

 

Das Holz wurde nur erstbehandelt, danach erfolgte eine Reinigung lediglich mit Seifenlösung. Die Aufhellung und Vergrauung stellt sich "natürlich" ein - sehr ähnlich zu Burma Teak . Schwarzfleckigkeit ist nicht festzustellen, außer feinen Micro-Rissen an der Oberfläche keine Spannungsrisse. Die Oberfläche bleibt nachhaltig absolut "barfußtauglich". 

 

Damit ist uns die Entscheidung für das Holz sehr leicht gefallen.

 

 

 

 

Nachhaltige Holzgewinnung - Surinam - Brokopondo Stausee
Video der Brokopondo Lake Wood NV

Wir denken anders ...

Logo

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.